← Zum Magazin

Fahrrad für Senioren: So entdecken Sie den Charme der Welt auf zwei Rädern


Senior mit E-bike

Radfahren ist ein Rundumprogramm für die Fitness. Es schult Beweglichkeit, Kraft, Koordination und Ausdauer. Kein Wunder also, dass es auch bei den Best Agern sehr beliebt ist. Ein Fahrrad für Senioren kann erheblich dazu beitragen, den Spaß an der regelmäßigen Bewegung, die den Körper so prima in Schwung bringt, zu erhöhen. Einfach, weil ein Fahrrad für Senioren sehr viel komfortabler ist als ein gewöhnlicher “Drahtesel”. Das Angebot ist vielfältig aber auch ein wenig unübersichtlich. In diesem Ratgeber lesen Sie, was bei einem Fahrrad für Senioren wirklich wichtig ist, welche Vorteile ein E-Bike hat und wann ein Dreirad für Erwachsene ganz praktisch sein kann.

 Inhaltsverzeichnis

Was ist mit dem Begriff “Fahrrad für Senioren” eigentlich gemeint?

Viele Best Ager, die voller Vitalität und Energie stecken, machen grundsätzlich einen großen Bogen um alles was den Vor- oder Zusatz “Senioren” im Titel trägt. Weil es sich irgendwie nicht passend anfühlt. Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Fahrrad sind, sollten Sie sich ausnahmsweise von diesem Vorbehalt befreien: Alle einschlägigen Hersteller haben sich auf die Bezeichnung “Fahrrad für Senioren” verständigt, nachdem Versuche mit “Komfortrad”, “Best Ager-Bike” oder ähnlichem im Marketing grandios gescheitert sind. Das Fahrrad für Senioren ist der Oberbegriff für alle Räder, die konstruktionsbedingt einen leichteren Ein- und Abstieg gewährleisten und eine bequeme Sitzhaltung begünstigen.

Fahrrad für Senioren: Darauf sollten Sie vor dem Kauf achten

Die Wissenschaft hat längst bestätigt, was passionierte Radfahrer auch so wissen: Radfahren im besten Alter stärkt die körperliche und kognitive Fitness, schärft die Sinne und trägt wesentlich zu einem dauerhaften Wohlbefinden bei. Achten Sie also darauf, dass Sie sich wohlfühlen und das passende Modell wählen, wobei Sie dieser Artikel im Folgenden unterstützt. Achten Sie auch auf Preise und vergleichen Sie unterschiedliche Angebote. Vor dem Kauf ist es also wichtig sich einen vollumfänglichen Überblick zu verschaffen, um eine gut informierte Entscheidung zu treffen. Nehmen Sie sich die Zeit, um am Ende bestmöglich genießen zu können.

Welches Fahrrad passt zu Ihnen?

Welches Fahrrad für Senioren am besten zu Ihnen passt, hängt zum einen von Ihrer Konstitution und körperlichen Befindlichkeit, zum andern aber auch davon ab, welche Pläne Sie mit Ihrem Fahrrad für Senioren haben. Soll das Rad Ihnen Ihre tägliche Mobilität im Alter garantieren, weil Sie damit immer schnell zum Einkaufen, zum Arzt oder zur Verabredung mit der Freundin kommen? Oder suchen Sie ein Fahrrad für Senioren, mit dem Sie längere Touren unternehmen können? Genussreisen mit dem Rad, die Ihnen schon länger vorschweben und die Sie jetzt - beispielsweise mit dem Geld aus Ihrem Immobilien Teilverkauf - endlich realisieren möchten?

Hier finden Sie die wichtigsten Kategorietypen:

Tiefeinsteiger als leichte Fahrräder für Senioren 

Wenn Sie noch richtig fit unterwegs sind, sich über körperliche Beeinträchtigungen keine Gedanken machen müssen und gut in die Pedale treten können, dann ist ein Tiefeinsteiger die richtige Wahl für Sie. Tiefeinsteiger sind besonders leichte Fahrräder für Senioren, die durch ihren niedrigen Einstieg nicht nur das Auf- und Absteigen zum Kinderspiel machen. Sie sind auch - im Verhältnis zu normalen Rädern - besonders sicher, weil Sie beim Stoppen mit den Füßen schnell am Boden sind. Tiefeinsteiger eignen sich hervorragend für kurze Strecken in der Stadt und auf geraden, gut ausgebauten Radwegen.

Mit dem E-Bike aktiv im Alter 

Sie lieben Radfahren, haben jedoch Bedenken, wenn es um längere oder eventuell auch steilere Strecken geht? Oder Sie interessieren sich prinzipiell für mehrtägige, organisierte Radtouren zu wunderschönen Flecken in Deutschland, sind sich jedoch nicht sicher, ob Sie die Anstrengung tatsächlich bewältigen können? Wenn Sie zweimal zustimmend genickt haben, kann ein E-Bike das passende Fahrrad für Sie sein. Das Fahrrad für Senioren mit dem zusätzlichen Elektroantrieb erleichtert die Bewältigung auch längerer und beschwerlicher Strecken. Wichtig: Der Motor unterstützt beim aktiven Treten der Pedale, das E-Bike fährt also nicht von allein. Als Fahrrad für Senioren gibt es E-Bikes mit dem bereits erwähnten tiefen Einstieg. 

Als Fahrrad für Senioren ist ein E-Bike deutlich teurer als beispielsweise ein normaler Tiefeinsteiger. Allerdings bietet es Ihnen auch deutlich mehr Möglichkeiten, Ihre Zeit mobil und aktiv zu gestalten. Wenn Sie sich, wie derzeit immer mehr Senioren, für einen Immobilien Teilverkauf entschieden haben, und somit über ein Nießbrauchsrecht Ihr Wohnen im Alter gesichert ist, dann ermöglicht Ihnen das freigewordene Kapital sicherlich auch einige “Genuss-Investitionen”. Betrachten Sie die Anschaffung eines E-Bikes als eine solche: Entdecken Sie mit diesem Fahrrad die Schönheit der Welt im besten Alter noch einmal aus der Zweirad-Perspektive. 

Dreirad für unerschütterliche Stabilität

Nicht wenige Menschen im besten Alter werden bei ansonsten guter Konstitution von gelegentlichen Schwindelattacken heimgesucht. Für unternehmenslustige Best Ager, die schon mal Probleme mit dem Gleichgewicht haben, heißt die optimale Empfehlung für ein Fahrrad für Senioren: Dreirad. Durch die drei Räder ist es ein mustergültiges Beispiel an Stabilität und kann selbst beim Stehenbleiben nicht umkippen. Dieses Fahrrad für Senioren eignet sich zudem perfekt als Einkaufshilfe, weil in aller Regel hinten und vorne großzügige Körbe montiert sind. Tipp: Testen Sie dieses Fahrrad für Senioren zunächst auf einer verkehrsberuhigten Straße oder auf einem freien Platz: Der größere Wendekreis ist gewöhnungsbedürftig. Das Dreirad gibt es auch als Elektro-Variante.

Im Sitzen die Welt genießen 

Als Komfort-Plus-Variante des klassischen Dreirads darf das sogenannte Sessel-Dreirad bezeichnet werden. Devise für dieses Fahrrad für Senioren: Im Sitzen fährt es sich recht behaglich. Statt eines Sattels verfügt das Fahrrad für Senioren über eine Sitzfläche mit anschließender Rückenlehne. Es ist daher speziell zugeschnitten auf Menschen, die Rückenprobleme haben. Wobei: Das Bequem-Rad erfreut sich besonders im Sommer auch ausgesprochener Beliebtheit bei jungen Leuten, die - mit Sonnenbrille und Ohrstöpseln ausgerüstet - damit durch die Innenstadt cruisen. 

Fahrrad für Senioren im Check: Diese Punkte dienen Ihrer Sicherheit

Für welchen Typ von Seniorenfahrrad Sie sich letztlich entscheiden, hängt - wie erwähnt - wesentlich davon ab, wie fit Sie sich fühlen und welche Zwecke Ihre Neuanschaffung erfüllen soll. Ungeachtet des jeweiligen Typs oder Modells gibt es jedoch ein paar Sicherheitsaspekte, die jedes Fahrrad für Senioren mitbringen sollte. Nur so können Sie sich darauf verlassen, dass Ihre Investition Ihnen stets ungetrübte Freude bereitet. Zu diesen Kernpunkten zählen:

  • Ein niedriger Einstieg garantiert beim Fahrrad für Senioren per se das einfache Auf- und Absteigen. Achten Sie zusätzlich darauf, dass Sie leicht mit den Füßen auf den Boden gelangen. So erhalten Sie mehr Stabilität.
  • Der Sattel sollte bei einem Fahrrad für Senioren eher hinten, also hinter dem Tretlager, fixiert sein. Die Pedale zeigen dagegen eher nach vorn. Dadurch treten Sie tendenziell nach vorne gerichtet in die Pedale und die Kraft ihrer Beine wird besser ausgenutzt. Das Fahren wird dadurch als besonders bequem und komfortabel empfunden.
  • Faustregel für die Ausrichtung von Sattel und Lenker beim Fahrrad für Senioren: Nach Möglichkeit in gleicher Höhe, wobei der Lenker Schulterbreite haben sollte.
  • Jedes Fahrrad für Senioren sollte über vergleichsweise breite Reifen und eine leichtgängige Rücktrittsbremse verfügen.
  • Beachten Sie bei der Entscheidung für ein E-Bike: Dieses Fahrrad für Senioren bringt deutlich mehr Gewicht auf die Waage als nicht motorisierte Varianten. Sie müssen den Akku aber regelmäßig laden. Falls keine ebenerdige Ladestation vorhanden ist, achten Sie darauf, dass sich der Akku leicht abnehmen und wieder anbringen lässt.

Fazit: Unabhängig vom Modell die beste Zeit auf zwei Rädern genießen

Mit einem Fahrrad für Senioren sichern Sie sich nicht nur Ihre ganz alltägliche Mobilität und Unabhängigkeit, es kann Ihnen zusätzlich Perspektiven für erlebnis- und genussreiche Unternehmungen eröffnen. Mit dem Rad können Sie auf liebevoll organisierten Touren herrliche Landschaften, bezaubernde Schlösser und beeindruckende, historische Bauten entdecken. Die Welt auf zwei Rädern hat einen ganz eigenen Charme und eröffnet Ihnen im besten Alter viele neue Möglichkeiten

*Der Inhalt, Ratschläge und die angegebenen Informationen der Magazinseiten dienen allein informativen Zwecken und können keine Einholung von Rechtsrat ersetzen

Infopaket anfordern

Machen Sie von Ihrem Heimkapital Gebrauch

Sie erhalten in wenigen Tagen ein unverbindliches Angebot, das die Höhe Ihrer möglichen Sofortauszahlung enthält.

Angebot einholen