← Zum Magazin

Ferienhaus kaufen - Das müssen Sie bei Ferienimmobilien beachten


Ferienhaus Ostsee

Wohin im nächsten Urlaub? Ins eigene Ferienhaus natürlich! Jeder vierte Deutsche möchte sich ein Ferienhaus kaufen oder ist bereits Besitzer der eigenen Urlaubsimmobilie. Wer noch davor steht, ein Ferien- oder Wochenendhaus zu kaufen, sollte strategisch vorgehen. Beim Ferienhaus kaufen sind Gefahren und Hindernisse zu umschiffen. Dieser Ratgeber gibt Antworten zu ersten großen Fragen. Sie möchten ein Ferienhaus kaufen: Nordsee oder Ostsee? Möchten Sie Ihr Ferienhaus als Erstwohnsitz kaufen oder nur für die Wochenenden? Erfahren Sie hier mehr! 

Inhaltsverzeichnis

Ferienhaus kaufen: Was muss ich beachten?

Ein Haus ist eine Investition fürs Leben. Das ist bei einer Urlaubsimmobilie nicht anders als bei Ihrem Erstwohnsitz. Informieren Sie sich daher umfassend über alle wichtigen Fragen, wenn Sie ein Ferienhaus kaufen. Damit sind unter anderem die Preise, die Lage und die Anreisemöglichkeiten gemeint. Auch sollten Sie Ihre Bedürfnisse gut kennen. Welches Kapital Sie zur Verfügung haben, ist wohl eine der wichtigsten Fragen. Aber es zählt auch, ob Sie Ihr Ferienhaus als Dauerwohnsitz kaufen möchten oder nicht.

Wissen Sie, welcher Ferienhaustyp zu Ihnen passt? Die Nurdachhaus-Preise sind nicht mit denen eines großen Hauses vergleichbar. Haben Sie genug Zeit und Energie für den Aufwand? Können Sie sich um das Gebäude kümmern? Gerade vor und nach dem Kauf müssen Sie mehr Anstrengungen einplanen. Eventuelle Vermietungen oder eine mit einem Immobilienpartner geschlossene Immobilienverrentung der Bestandsimmobilie, spülen Geld in Ihre Tasche, erfordern aber ebenfalls Ihren Einsatz, zum Beispiel in Steuerfragen. Durchdenken Sie alle Themen, die eine Rolle spielen, wenn Sie planen ein Ferienhaus zu kaufen.

Machen Sie sich vorab detaillierte Pläne, zum Beispiel zur Tilgung der Kosten oder für Reparaturen. So können Sie vorbeugen früher oder später einen Modernisierungskredit für die Sanierung der Ferienimmobilie aufnehmen zu müssen. Je mehr Sie schon im Vorfeld über das Thema “Ferienhaus kaufen” wissen, desto besser.  Einen gute erste Informationsquelle mit Antworten auf die wichtigsten Fragen bietet Ihnen dieser Artikel, zum Beispiel auch die Antwort darauf, ob es möglich ist, das Ferienhaus als Erstwohnsitz zu kaufen.

Wie finde ich die richtige Lage, wenn ich ein Ferienhaus kaufen will?

Sie möchten ein Ferienhaus kaufen? Risiken gibt es immer, egal ob Sie zum Ferienhaus kaufen an die Nordsee oder die spanische Küste denken. Die Lage ist außerordentlich wichtig. Überlegen Sie sich, an welchem Ort Sie regelmäßig urlauben möchten. Denken Sie daran, dass Sie häufig dort sein werden, wenn Sie ein Ferienhaus kaufen. Sie sollten den Ort schon kennen, bevor Sie ein Ferienhaus kaufen, denn nur dann können Sie die Lage wirklich einschätzen. 

Möchten Sie ein Ferienhaus am See im Ausland kaufen, ist dieser Punkt noch viel wichtiger. Ist die politische Lage stabil, sodass Sie über Jahre gern herkommen? Können Sie Ihr Eigentum bei Abreisen vertrauensvoll zurücklassen? Wie sind die sozialen Spielregeln und Gesetze vor Ort? Wenn Sie in der Ferne ein Ferienhaus kaufen, sind Gefahren und Risiken ganz anderer Art möglich als zu Hause. Auch kann es leichter oder schwieriger sein, ein Ferienhaus als Dauerwohnsitz zu kaufen. Wenn Sie sich einmal für einen Ort entschieden haben, ist es dennoch nicht sinnvoll, das erstbeste Ferienhaus zu kaufen, das jemand offeriert. Vergleichen Sie zum Beispiel auch Preise und Nachfrage der einzelnen Immobilien an Ihrem Wunschort selbst. 

Ferienhaus kaufen: Preise und Nachfrage prüfen

Viele möchten ein Ferienhaus an der Ostsee kaufen. Dementsprechend ist die Nachfrage groß, die Preise sind teuer. Prüfen Sie auch Alternativen, um vielleicht ein vorteilhafteres Geschäft zu machen. Um ein Ferienhaus zu kaufen, ist die Nordsee ebenfalls geeignet. Wer nicht nur Wasser, sondern zusätzlich Berge oder Wald möchte, sollte ein Ferienhaus am See kaufen. Möchten Sie Ihr Ferienhaus als Erstwohnsitz kaufen, benötigen Sie eine Erlaubnis. Die Gemeinden regeln, ob sie Dauerbewohner dulden oder nicht. Bevor Sie Ihr Ferienhaus als Dauerwohnsitz kaufen, sollten Sie sich vorab eine Erlaubnis einer zuständigen lokalen Institution einholen.

Welche Anbindung ist sinnvoll, wenn ich ein Ferienhaus kaufen will?

Dabei kommt es auf Ihre Möglichkeiten an. Mit dem Auto erreichen Sie sogar abgelegene Häuser. Dennoch sollten Sie die Wege kennen, bevor Sie ein Ferienhaus kaufen. Erfahrungen zeigen: Wenn Sie ein Wochenendhaus kaufen, das nur über Waldwege erreichbar ist, sollten diese Wege auch jederzeit befahrbar sein. Denken Sie an umgestürzte Bäume und matschige Wege.

Prinzipiell machen Autos Sie vor Ort autarker. Es gibt aber auch viele Feriengebiete, die gut an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen sind. Prüfen Sie die Anschlüsse, bevor Sie ein Ferienhaus kaufen. Es nützt nicht viel, wenn diese nicht zuverlässig sind. Ohne Auto sind Sie abhängiger von Versorgern im nahen Umfeld. Gibt es Supermärkte, Arztpraxen und Freizeitangebote, die Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen?

Ferienhaus kaufen: Wie mache ich das?

Neben der Lage müssen Sie vor allem die Bauqualität prüfen, bevor Sie ein Ferienhaus kaufen. Beauftragen Sie einen Bausachverständigen, damit Sie kein mangelhaftes Ferienhaus kaufen. Erfahrungen zeigen, dass Schäden manchmal unbekannt sind oder verschwiegen werden. Sie sollten zudem über die jeweiligen Dokumente sicherstellen, dass das Gebäude legal ist und als Ferienhaus genutzt werden darf. Gerade wenn Sie im Ausland ein Ferienhaus kaufen, sind Risiken dieser Art zu bedenken.

Was darf es kosten, ein Ferienhaus zu kaufen?

Um ein Ferienhaus zu kaufen, sind die Preise natürlich entscheidend. Sie hängen stark von der Region und teilweise von ihrem wirtschaftlichen Erfolg ab. Ein Ferienhaus an der Ostsee zu kaufen, erfordert ein anderes Budget als ein Ferienhaus am See zu kaufen, der abgelegen ist. Die beliebtesten Ferienregionen sind immer teurer, bringen jedoch auch höhere Einnahmen durch Vermietungen.

Das Gebäude beeinflusst den Preis ebenfalls, wenn Sie ein Ferienhaus kaufen. Die Nurdachhaus-Preise liegen zum Beispiel bei mindestens 80.000 Euro für rund 50 Quadratmeter Wohnfläche. Andererseits entscheiden auch Alter und Zustand. Liegt eine Renovierung an, müssen Sie diese Kosten schon einplanen, wenn Sie ein Ferienhaus kaufen möchten.

Ferienhaus kaufen: Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

Häufig steht eine Finanzierung als Option offen, wenn Sie ein Ferienhaus kaufen möchten. Um sich nicht zu verschulden, ist ein genügend großes Eigenkapital oder ein Bausparvertrag am besten. Machen Sie zuerst einen Kassensturz. Anschließend vergleichen Sie die Angebote der Kreditinstitute. Oft kann es lukrativ sein, dass Vermögen der Bestandsimmobilie zu nutzen um eine Ferienimmobilie zu finanzieren oder zu renovieren. Dies geht natürlich über das Beleihen der Immobilie, aber es gibt auch innovative Konzepte mit denen auch ohne Verschuldung Vermögen aus der bestehenden Immobilie freigesetzt werden kann. Beispielsweise der Immobilien Teilverkauf, ein Produkt bei dem Sie einen Teil Ihrer Immobilie zum fairen Marktwert gegen eine Sofortauszahlung freisetzen können. Ein modernes und faires Modell, welches den Grundüberlegungen nach der früher bekannten Leibrente ähnelt.

Wenn Sie ein Ferienhaus kaufen, sind Risiken finanzieller Art zu vermeiden. Mit steigendem Alter oder mit kurzen Tilgungsfristen, können Kredite mit höheren Kosten einhergehen, weshalb sich ein Blick auf Modelle wie den Immobilien Teilverkauf als Alternative besonders dann durchaus lohnen können. 

Was gibt es noch zu beachten, wenn ich ein Ferienhaus kaufen möchte? 

Dieser Ratgeber dient nur als grobe Orientierungshilfe, wenn Sie ein Wochenendhaus kaufen möchten. Das liegt daran, dass das Thema “Ferienhaus kaufen” komplex ist. Es gibt viele regionale Eigenheiten, vor allem in anderen Ländern. In Italien benötigen Sie zum Beispiel eine Steuernummer, wenn Sie dort ein Ferienhaus kaufen. Es macht also einen Unterschied, ob Sie Ihr Ferienhaus an der Ostsee kaufen oder in der Toskana. Sie müssen immer sehr gut informiert sein, damit Sie beim Ferienhaus kaufen Erfahrungen der positiven Art machen.

Fazit: Ferienhaus kaufen nur mit Plan

Es ist eine Herausforderung, ein Ferienhaus am See zu kaufen. Damit Sie eine gute Entscheidung treffen, sollten Sie vor allem auf die richtige Lage achten. Eine Ihnen bekannte Gegend ist einer unbekannten vorzuziehen. Wissen sollten Sie auch über Anbindung und Marktlage sammeln, um Anfahrtswege und Preise richtig einzuschätzen. Prüfen Sie ein infrage kommendes Haus durch einen Bausachverständigen. Bei den Gesamtkosten für den Kauf müssen Sie auch an anstehende Renovierungen denken. Nutzen Sie bei fehlender Liquidität eine von vielen Möglichkeiten der Finanzierung, wie etwa den Teilverkauf Ihrer Bestandsimmobilie. 

*Der Inhalt, Ratschläge und die angegebenen Informationen der Magazinseiten dienen allein informativen Zwecken und können keine Einholung von Rechtsrat ersetzen

Infopaket anfordern

Machen Sie von Ihrem Heimkapital Gebrauch

Sie erhalten in wenigen Tagen ein unverbindliches Angebot, das die Höhe Ihrer möglichen Sofortauszahlung enthält.

Angebot einholen