← Zum Magazin

Wintergarten selber bauen - Kosten, Tipps und mehr


Verschneiter Wintergartenanbau aus Holz

Ein Wintergarten schafft zusätzlichen Wohnraum, bietet einen geschützten Platz mit Blick ins Freie und erhöht gleichzeitig den Marktwert einer Immobilie. Wer handwerkliches Geschick und Erfahrung mitbringt, kann einen Wintergarten auch selber bauen. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Materialien und Ausstattungsmöglichkeiten es gibt, welche Kosten entstehen und was zu beachten ist, wenn Sie Ihren Wintergarten selber bauen.

Inhaltsverzeichnis

Kann ich einen Wintergarten selber bauen?

Heimwerker mit handwerklichem Geschick können unter Umständen auch ihren Wintergarten selber bauen. Da es sich beim Wintergarten jedoch um mehr als nur einige Glaswände handelt, sollten Sie dabei einiges beachten und einen detaillierten Plan zum Vorgehen erstellen. Denn der Eigenbau kann nur mit einer guten Planung und Organisation reibungslos verlaufen. Anfänger sollten jedoch in jedem Fall einen Architekten und Handwerker beauftragen. Dieser Artikel dient lediglich zur allgemeinen Information, bei individuellen Fragen zum detaillierten Vorgehen empfiehlt es sich, einen Profi mit einzubeziehen. Auch hinsichtlich der Preise lohnt es sich, zu vergleichen, ob ein Vorgehen mit oder ohne fachliche Unterstützung rentabler ist.

Wenn Sie Ihren Wintergarten selber bauen, ist je nach Untergrund ein Fundament mit Bodenplatten vorzubereiten. Planen Sie eine ausreichende Isolierung und genügend Stromanschlüsse für die Beleuchtung oder einen Elektrogrill ein, um für ein behagliches Ambiente zu sorgen.

Der Aufbau eines Wintergartens im Baukastensystem kann auch von geschickten Laien durchgeführt werden. Für den Einbau einer Fußbodenheizung in einem Wohnwintergarten ist jedoch Fachwissen erforderlich. Sollten Sie einen Wintergarten selber bauen, der nach Süden ausgerichtet ist, empfiehlt sich außerdem eine Außenbeschattung sowie der Einbau einer Be- und Entlüftung.

Sollten bei einem eigenständigen Wintergartenanbau später Mängel auftreten, haben Sie keine Garantieansprüche. Insbesondere die Abdichtung, Anschlüsse und Verglasungsarbeiten können eine Hürde darstellen, wenn Sie Ihren Wintergarten selber bauen. Einige Unternehmen bieten in diesem Fall fachlichen Rat an.

Kaltwintergarten oder Warmwintergarten – für was soll ich mich entscheiden?

Bevor Sie in die konkrete Planung einsteigen, sollten Sie sich die Frage stellen, für welchen Zweck und zu welcher Jahreszeit Sie Ihren Wintergarten gerne nutzen möchten. Denn hier wird zwischen zwei Arten unterschieden, die gewisse Vor- und Nachteile mit sich bringen. Ein sogenannter Kaltwintergarten ist oft günstiger, ein Warmwintergarten oder auch Wohnwintergarten ist dagegen komfortabler und eignet sich das ganze Jahr über als zusätzlicher Wohnraum. Bevor Sie eine Entscheidung treffen, sollten Sie daher die Eigenschaften der einzelnen Modelle kennen:

Eigenschaften des Kaltwintergartens

  • Meist nur im Sommer als Wohnraum nutzbar
  • Gute Möglichkeit zur Überwinterung von Pflanzen
  • Leichte Bauweise, ein Kunststoffrahmen ist oft ausreichend
  • Unbeheizt, daher weniger Kosten- und Wartungsaufwand
  • Anfälliger für die Bildung von Schimmel und Kondenswasser
  • Kostengünstiger und einfacher Wintergarten zum Selberbauen

Eigenschaften des Warmwintergartens 

  • Anbau dient ganzjährig als zusätzlicher Wohnraum
  • Gemütlich und komfortabler, da ans Heizsystem angeschlossen
  • Erfordert eine bessere Isolierung
  • Gegebenenfalls sind Fachkräfte hinzuziehen, um den Wintergarten selber zu bauen

Welche Baumaterialien für Wintergärten gibt es?

Der Handel bietet verschiedene Materialien für den Eigenbau eines Wintergartens an. Bevor Sie beginnen, Ihren Wintergarten selber zu bauen, legen Sie die Form und Größe des Anbaus fest. In den meisten Fällen werden Wintergärten in rechteckiger oder runder Form gewählt, die sich harmonisch in das Grundstück einfügen. Wenn Sie Ihren Wintergarten selber bauen, wählen Sie eine Grundfläche von mindestens 12 bis 15m². Für ausreichend Bewegungsfreiheit sollte er eine Mindesthöhe von 2,50 m aufweisen, um eventuell auch Tische und Stühle unterbringen zu können.

Wintergarten aus Holz

Wenn Sie einen Wintergarten in Eigenregie planen, bietet sich vor allem Holz als Baumaterial an. Dieses Material ist am leichtesten zu bearbeiten und Sie müssen meist keine speziellen Werkzeuge dazu kaufen. Darüber hinaus hat Holz den Vorteil, dass der Anbau langlebig, stabil und gut isoliert ist. Neben dem angenehmen Raumklima ist ein Holzrahmen auch kostengünstig und individuell anpassbar. Ein Nachteil ist allerdings die mangelnde Witterungsbeständigkeit. Achten Sie deshalb darauf, das Holz an der Außenseite mit einer atmungsaktiven Holzlasur zu versehen, die regelmäßig im Abstand von zwei bis drei Jahren erneuert werden sollte.

Wintergarten aus Aluminium

Ein Wintergarten aus Aluminium ist stabil und witterungsbeständig. Er verfügt somit über eine außergewöhnliche Langlebigkeit. Aufgrund der hohen Materialkosten ist diese Rahmenkonstruktion in der Regel jedoch teurer, unabhängig davon, ob Sie Ihren Wintergarten selber bauen.

Wintergarten aus Kunststoff

Wenn Sie einen Wintergarten selber bauen und Kosten sparen möchten, eignet sich ein Rahmen aus Kunststoff. Er lässt zwar einen großen Gestaltungsspielraum, ist jedoch auch weniger stabil als eine Konstruktion aus Holz oder Metall.

Schließlich gibt es noch den Wintergarten-Anbau, der gemauert werden kann. Da die Glaselemente in diesem Fall kleiner ausfallen, verfügt er in der Regel über eine bessere Wärmeisolierung. Auf diese Weise sparen Sie nicht nur die Kosten für die Glaselemente, sondern auch beim Unterhalt und der Wartung.

Was kostet es, einen Wintergarten selber zu bauen?

Sie können Ihren Wintergarten selber bauen, indem Sie auf einen handelsüblichen Wintergarten-Bausatz zurückgreifen oder ihn aus einzelnen Bauteilen zusammenstellen, die individuell für Sie angefertigt wurden. Hinsichtlich der Preise ist der Bausatz günstiger, da die einzelnen Elemente maschinell in hoher Stückzahl gefertigt werden. Die Wintergarten-Kosten richten sich dabei nach Größe und Form der einzelnen Bauteile.

Für den Fall, dass Sie einen Wintergarten selber bauen und Kosten sparen möchten, achten Sie auf gängige Maße. Gegenüber selbst zusammengestellten Materialien haben Bausätze den Vorteil, dass die Elemente optimal aufeinander abgestimmt sind. Eine individuelle Anfertigung des Wintergartens ist aufwändiger und daher meistens teurer.

Für einen Kaltwintergarten fallen Kosten in Höhe von rund 10.000 EUR bis 50.000 EUR an. Da der Wohnwintergarten besser isoliert und in der Regel mit einer Heizung ausgestattet ist, werden dafür etwa 20.000 EUR bis 100.000 EUR fällig. Sollten Sie Ihren Wintergarten selber bauen, planen Sie auch Kosten für eine eventuelle Umgestaltung des Außenbereichs ein. Oft lohnt es sich, im Zuge der Bauarbeiten auch den Gartenbereich mit neuen Wegen und Pflanzen an das Gesamtbild anzupassen.

Den morgendlichen Kaffee bei prasselndem Regen oder Schneegestöber im eigenen Wintergarten zu genießen, steigert die Lebensqualität und gleichzeitig auch den Marktwert der Immobilie. Zweifelsohne ist der nachträgliche Bau eines Wintergartens aber auch mit hohen Kosten verbunden. Für alle, die sich den Traum vom Wintergarten auch ohne größere Ersparnisse erfüllen möchten, bietet sich der Immobilienteilverkauf an. Bei diesem modernen und sicheren Modell der Immobilienverrentung verkaufen Sie bis zu 50 % der Immobilie an einen stillen Immobilienpartner. Sie bleiben Mehrheitseigentümer und können dank einem im Grundbuch eingetragenen Nießbrauchsrecht wie gewohnt in Ihrer Immobilie wohnen bleiben. Sie erhalten eine Sofortauszahlung zur freien Verfügung, sodass dem Wintergartenbau nichts mehr im Wege steht.

Infopaket

Fordern Sie jetzt Ihr kostenloses Infopaket zum Immobilien Teilverkauf an

Infopaket anfordern

Brauche ich eine Genehmigung, um einen Wintergarten selber zu bauen?

Sämtliche nachträglichen Anbauten oder Umbauten wie ein Balkon, ein Anbau-Wintergarten oder ein Vordach erfordern in den meisten Fällen Baugenehmigungen. Die Regelungen sind je nach Bundesland verschieden. Wir empfehlen Ihnen daher, sich in jedem Fall beim zuständigen Bauamt oder der Stadtverwaltung zu erkundigen, bevor Sie Ihren Wintergarten selber bauen. Auch ein Wintergarten-Anbau, der gemauert ist, erfordert gegebenenfalls eine Genehmigung. 

Fazit: Im Zweifel professionelle Hilfe einholen

Unabhängig davon, ob Sie Ihren Wintergarten selber bauen, stehen Ihnen verschiedene Materialien und Formen für das Projekt zur Auswahl. Die Kosten richten sich nach der Größe und Ausstattung des Wintergartens. Ein Kaltwintergarten ist oft günstiger, während ein Warmwintergarten mehr Wohnkomfort bietet. Bevor Sie beginnen, Ihren Wintergarten selbst zu bauen, sollten Sie sich erkundigen, ob eine Baugenehmigung erforderlich ist, da die Regelung je nach Bundesland verschieden ist. In jedem Fall sollten Sie sich bereits im Vorfeld einen detaillierten Plan zur Art und Bauweise erstellen und über ein gewisses Maß an Geschick verfügen, denn selbst der Aufbau eines Wintergarten-Bausatzes erfordert handwerkliche Fähigkeiten. Mit genügend Zeit, ausreichend Budget und guter Planung können Sie Ihren Wintergarten auf eigene Faust selbst bauen. Professionelle Beratung und Hilfe sind bei einem so komplexen Bauprojekt aber immer empfehlenswert.

* Der aufgeführte Inhalt, Ratschläge und die angegebenen Informationen dienen allein informativen Zwecken und können keine Einholung von Rechtsrat ersetzen. Er stellt keine Finanzberatung dar.

Infopaket anfordern

Machen Sie von Ihrem Heimkapital Gebrauch

Sie erhalten in wenigen Tagen ein unverbindliches Angebot, das die Höhe Ihrer möglichen Sofortauszahlung enthält.

Angebot einholen
×
TÜV

Zertifikatsnummer: SC44823

Heimkapital wurde vom TÜV Saarland mit dem Siegel „geprüftes Onlineportal“ ausgezeichnet.

Hierbei wurden besonders Transparenz, Datenschutz, Rechtskonformität und Nutzerfreundlichkeit der Website untersucht.

TÜV Saarland Zertifikat

×
Trustpilot

Heimkapital erhält durchschnittlich 4.8 von 5 Sternen auf der unabhängigen Bewertungsplattform Trustpilot.

Unsere Kunden teilen bei Trustpilot Ihre Erfahrungen mit der Beratung und der Abwicklung des Immobilien Teilverkaufs.

Zur Seite von Trustpilot